Aromatherapie

Düfte erleben ist in erster Linie ein sinnliches Vergnügen, das uns über das erste Organ, das mit Duftstoffen in Berührung kommt,  geschenkt wird :  die Nase.

Es ist ein Erlebnis, das unser ganzes Wesen berührt.  Es beeinflusst unsere Stimmungen, wirkt auf den Geist und kann zu recht ganzheitlich genannt werden.

Durch einen Wald zu gehen nach dem Regen, moosig, holzig, würzig ist die Luft, rein, klar und sauber. Über eine frisch gemähte Wiese. Durch einen sonnenbeschienenen Kräutergarten – es gibt so viele Beispiele, wie uns die Natur beschenkt mit Düften.

Düfte regen uns an, sie erzählen Geschichten, führen zu vergangenen Erlebnissen, zaubern Gefühle und Emotionen hervor.

 

Reine ätherische Öle – keine synthetischen Öle und Verschnitte – sind das Essentiellste, das die  Pflanzen zu geben haben. Diese Destillate beinhalten die Lebenskraft der Pflanzen in konzentrierter Form und sind deren Energieträger. Konzentriert und kraftvoll und in ihrer Wirkung nicht zu unterschätzen.

Flüchtig sind sie und keine wirklichen Öle im Sinne von Fettölen. Sie sind lichtempfindlich , aber bei richtiger Lagerung halten sie  lange.  Ausser die ätherischen Öle, die  aus den Schalen der Zitrusfrüchte gewonnen werden, die Pressungen sind und keine Destillate und deshalb nicht so langlebig.

Ätherische Öle erhellen unsere Tage, speziell im Herbst und im Winter. In der Duftlampe, in der Körperpflege, im Bad, beim Inhalieren, in der Saune, in Massageölen – es gibt so viele Möglichkeiten, sie kreativ für unser Wohlergehen anzuwenden.

Aber es gibt ein „gewusst-wie“. Eine Kenntnis ihrer Wirkungsweise und  ihrer Anwendungsmöglichkeiten ist wesentlich und wichtig, denn als Konzentrate wollen sie weise und fachkundig verwendet werden.

Ich halte zu diesem Zweck  Workshops  – bei Interesse bitte kontaktieren Sie mich unter : office@devas.at