Entgiften im Frühjahr

Der Frühling und der Herbst sind die ideale Zeit für eine Entgiftung.

Alle Kulturen der Welt – einschließlich die ayurvedische und die chinesische Heilkunde – haben seit Jahrhunderten ihre Entgiftungsmaßnahmen, die dem Körper von innen heraus entlasten, reinigen und nähren. Durch Beseitigung und Ausscheidung von Toxinen und der anschließenden Zuführung von gesunden Nährstoffen kann Entgiftung vor Krankheit bewahren und eine optimale Gesundheit erhalten.

Entgiftung ist ein natürlicher und ständiger körperlicher Vorgang. Ständig scheiden wir überschüssige Toxine durch unser Verdauungssystem, die Harnwege, den Kreislauf, die Atemwege und die Lymphe aus – und durch das größte Organ unseres Körpers: die Haut.

Der Körper des Menschen ist so angelegt, dass er natürlich auftauchende Toxine ausscheidet, doch werden wir durch unsere modernen Essgewohnheiten zunehmend von neuen Toxinen bombardiert – sei es durch denaturierte Nahrung und Getränke, durch regelmäßigen Konsum von Alkohol und Zigaretten, durch Schädlingsbekämpfungsmittel, Unkrautvernichtungsmittel und Kunstdünger in der Landwirtschaft, durch zahllose Produkte, die aus Erdöl hergestellt wurden, durch Luft- und Wasserverschmutzung usw. All das führt zu immer größeren Problemen in unserer modernen Gesellschaft und erhöht die bereits existenten Herausforderungen unseres täglichen Lebens.

Warum wundern wir uns immer noch, dass wir uns oft so müde fühlen, auch wenn wir gut geschlafen haben, oder dass wir uns aufgrund mangelhafter Verdauung schwer fühlen und lustlos sind? Wir müssen den Körper einfach so stärken, dass er sich selbst von den angesammelten Giftstoffen befreit – und zwar regelmäßig! Blähungen im Darm, Mundgeruch, Anfälligkeit für Erkältungen, hormonelles Ungleichgewicht, Hautprobleme, schwacher Kreislauf, Stimmungsschwankungen, Depression, vermehrte Schleimbildung … All dies sind klare Symptome von zu vielen Giftstoffen, um die wir uns kümmern müssen, wenn wir schlimmere Probleme vermeiden wollen, sprich chronische Krankheiten wie Krebs, Diabetes, Kreislaufprobleme usw..

Ätherische Öle aus Arzneipflanzen können den Entgiftungsprozess ebenso wie Kräuter wirkungsvoll unterstützen. Sie sind von Natur aus reinigend, denn die Pflanzen setzen sie bereits auf diese Weise ein bzw. schützen sich durch sie vor verschiedenen Angreifern wie Viren, Bakterien, Pilzen und Parasiten. Ätherische Öle können tatsächlich eine große Vielfalt verbreiteter Beschwerden lindern, indem sie den Körper dabei unterstützen, sich selbst von gefährlichen Toxinen zu befreien. Wenn man sie begleitend zu entgiftender Diät und Kräuteranwendung benutzt, ergänzen sie den ganzheitlichen, natürlichen Reinigungsprozess.

Durch Massage und kombiniert mit ausgewählten pflanzlichen Ölen gelangen die ätherischen Öle durch die Poren unserer Haut ins Blut und durch das Kreislauf- und Lymphsystem zu allen Bereichen des Körpers. Aber auch die Inhalierung mit ausgewählten Ölen oder das bloße Riechen kann bereits über die Atemwege eine sofortige Wirkung der Entgiftung bewirken. Die Wissenschaft hat bewiesen, dass ätherische Öle chemisch äußerst komplex sind.

Dieser wunderbare „alchemistische“ Reichtum ihrer Bestandteile ist es, der – sofern er rein erhalten und nicht verfälscht wird – eine unmittelbar heilende und reinigende Wirkung auf unseren Körper, unser Gemüt und unseren Geist haben wird.

 

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.